Europäische Union will Einfluss auf Lateinamerika nehmen

Die Europäische Union will Einfluss auf mögliche neue Liefervereinbarungen von lateinamerikanischen Ländern mit Russland nehmen. Es soll verhindert werden, dass diese Staaten die bisherigen Positionen der europäischen Länder im Handel mit Russland einnehmen.

Schwerpunktländer sind Brasilien und Chile, die überzeugt werden sollen, keine landwirtschaftlichen Erzeugnisse nach Russland zu liefern.

Bisher bereiten sich in Brasilien 90 fleischverarbeitende Unternehmen auf den Export von Hühnerfleisch, Rind- und Schweinefleisch nach Russland vor. Chile hofft auf gute Exportgeschäfte im Fischbereich.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>