Erster Mai: Russische Gewerkschaften gegen Oligarchen und Kriegszündler

Foto: TV-Screenshot

[von Ulrich Heyden] Nach Gewerkschaftsangaben 2,5 Millionen Teilnehmer. In der Ukraine Mai-Demonstrationen mit jeweils nur wenigen hundert Teilnehmern.

Der Rote Platz war am 1. Mai voller Luftballons in den Farben der russischen Trikolore. Es gab fröhliche Marschmusik und anfeuernde Durchsagen zu den wirtschaftlichen Erfolgen der Gewerkschaften und der Stadt Moskau. Aufgerufen zu der fröhlichen Parade hatte der Dachverband „Föderation Unabhängiger Gewerkschaften Russlands“ (FNPR). Die Stimmung war auch deshalb gut, weil es in Moskau das erste Mal in diesem Jahr richtiges Sommerwetter gab.

Die Parade, welche von hunderten Zuschauern von Tribünen aus verfolgt wurde, stand unter dem Motto „Würdige Arbeit, würdiger Lohn, würdiges Leben“. Mit 100.000 Teilnehmern war es die größte Erste-Mai-Demonstration in Russland. Beobachter meinten, ganze Betriebsbelegschaften seien auf den Platz beordert worden.

weiter bei Telepolis >>>