Erneut Journalist in der Ukraine wegen Landesverrats verhaftet

image_pdfimage_print

[Florian Rötzer] Dem für eine russische Zeitung schreibende Ukrainer wird unkorrekte Darstellung der Ereignisse in der Ukraine vorgeworfen.

In der Westukraine wird es mittlerweile ebenso gefährlich, als nichtkonformer Journalist zu arbeiten wie in Russland. Auch die Meinungsfreiheit scheint zunehmend im Krieg eingeschränkt zu werden. Kürzlich wurde ein ukrainischer Journalist vom Geheimdienst SBU wegen Verrat und Spionage verhaftet, der in einem YouTube-Video gegen die Mobilmachung protestiert und zum Boykott aufgerufen hatte (Ukrainischer Geheimdienst verhaftet ukrainischen Journalisten). Amnesty ernannte ihn als ersten „prisoner of conscience“ seit den Maidan-Protesten und forderte seine sofortige Freilassung.

Gestern wurde der 25-jährige Journalist Andrey Zakharchuk gleichfalls vom Geheimdienst verhaftet, der seit einiger Zeit rigoros gegen alle vorgeht, die der Abweichung verdächtig sind.

weiter bei telepolis>>>>>>>>>>>>>