Eiskunstlauf: Paarlauf-Megaerfolg für Russland in Moskau

Beim Rostelekom-Cup dominierten die russischen Sportpaare - ansonsten gab´s drei zweite Plätze

image_pdfimage_print

Der diesjährige Rostelecom-Cup im Eiskunstlauf am letzten Wochenende war einmal weniger bei den Damen, als vielmehr bei den Sportpaaren ein Fest der Erfolge für Russland – hier waren alle Treppchenplätze des internationalen Top-Wettkampfes russisch besetzt.

So gewannen  Stolbowa/Klimow Gold vor dem Nachwuchspaar Tarasowa/Morosow und Astachowa/Rogonow. Im Eistanz belegte das russische Spitzenpaar Ilynich/Schiganschin Rang zwei hinter den US-Amerikanern Chock/Bates. Bei dene erfolgsverwöhnten russischen Damen trat dieses Mal mit Anna Pogorilaja (am Ende Zweite) und Maria Stawizkaja (am Ende Sechste) eher die zweite Garde der Aktiven an. Erste wurde hier die Japanerin Rika Hongo. Auch bei den Herren kam der Russe Sergej Woronow auf den zweiten Platz.

Foto Anna Pogorilaja, Zweite bei den Damen, (c) 2014 Michail Scharow / russland.RU