Eiskunstlauf-EM in Stockholm: Wieder Dreifachsieg der russischen Damen [mit Videos]

Die Petersburgerin Elisaweta Tuktamyschewa ist neue Eiskunstlauf Europameisterin vor zwei Mannschaftskameradinnen

Bildschirmfoto 2015-01-31 um 18.50.09
image_pdfimage_print

Es wird in dieser Saison zur Gewohnheit, dass bei internationalen Meisterschaften im Eiskunstlauf der Damen gleich alle Treppchenplätze russische besetzt werden. So auch in Stockholm, bei der diesjährigen Europameisterschaft: Europameisterin wurde die in dieser Saison überragende Elisaweta Tuktamyschewa aus Sankt Petersburg. Zweite wurde die Moskauerin Elena Radionowa, die nach dem Kurzprogramm noch geführt hatte, in der Kür aber knapp von Tuktamyschewa verdrängt wurde. Dritte wurde Anna Pogorilaja, ebenfalls aus Moskau.

Die überragende Siegerkür von Tuktamyschewa landete natürlich mehrfach bei YouTube. Wir haben uns mal die Version zum Einbetten ausgesucht, die noch am ehesten authorisiert sein dürfte vom russischen Kanal Sport Russia:

https://www.youtube.com/watch?v=O7l_PVnKd4A

Im russischen TV wurden Teile der Meisterschaft live auf dem Sportkanal übertragen. Auch die Kür der Zweitplatzierten Elena Radionowa wollen wir unseren Zuschauern nicht vorenthalten

Bei den Herren Platz 2 und 3 für Russen

Die Deutsche Nicole Schott landete im Damen-Wettbewerb auf einem respektablen neunten Rang, auf vier und fünf gab es für die Gastgeber aus Schweden ebenfalls gute Platzierungen. Für Russland gab es in Stockholm nicht nur bei den Damen gute Platzierungen. Maxim Kowtun wurde bei den Herren Vize-Europameister, Sergej Woronow hinter ihm Dritter. Der dritte russische Teilnahmen Adian Pitkejew landete auf Rang sieben, bester Deutscher wurde Franz Streubel auf Rang 13.

Stolbowa-Klimow Europameister bei den Sportpaaren

Bei den Sportpaaren gab es ebenfalls einen Doppelerfolg. Das momentan sehr starke Paar Stolbowa/Klimow holte sich den Europameistertitel vor den Petersburgern Kawaguti-Smirnow. Hier die Siegerkür:

Das junge Paar Tarasowa-Morosow wurde fünfter. Beim Eistanz ist die russische Equipe momentan meistens etwas schwächer – errang dieses Mal aber trotzdem einen dritten Platz durch Stepanowa-Bukin.

Roland Bathon, russland.RU; Foto: Die neue Europameisterin im Eiskunstlauf, hier bei der kürzlichen russischen Meisterschaft – Elisaweta Tuktamyschewa, Foto: (c) 2015 Michail Scharow, russland.RU