Eiskunstlauf: Damen-Doppelerfolg in Chicago [mit Videos]

Elena Radionowa und Elisaweta Tuktamyschewa fahren der Konkurrenz davon - Sieg auch für das Paar Kavaguti-Smirnov

Die russischen Eiskunstlauf-Damen sind ein erneutes Mal einen Doppelerfolg reicher. Elena Radionowa gewann am Wochenende vor Elisaweta Tuktamyschewa Skate America.

Das ist mittlerweile der dritte Damen-Doppelerfolg der Russinnen in Folge in der laufenden Saison. Tuktamyschewa hatte schon in Oberstdorf die Nebelhorn-Trophy für sich entschieden, Radionowa die Japan Open. Nach dem Kurzprogramm hatte Tuktamyschewa noch vorne gelegen, doch die amtierende Doppel-Juniorenweltmeisterin Radionowa sorgte mit einer überragenden Kür wieder einmal für einen Sieg in ihrer ersten vollständigen Saison außerhalb des Juniorenbereichs. Dritte war hinter den beiden Russinnen, auch wie in Oberstdorf, der US-Eisstar Gracy Gold, die in ihrem eigenen Land zahlreiche begeisterte Fans hinter sich hat. Einen weiteren Erfolg gab es bei Skate America bei den Sportpaaren für Kavaguti/Smirnov mit deutlichem Abstand vor Denney/Frazier (USA) auf Rang zwei, das deutsche Paar Pröls/Blommaert wurde siebter. Im Eistanz landete das russische Paar Stepanova/Bukin auf dem dritten Rang, bei den Herren wurde Adian Pitkeev fünfter der Konkurrenz. Hier gewannt Tatsuki Machida aus Japan.

Highlights in Videoform vom Wettkampf gibt es auch bei YouTube. So einen Film des US-Eislaufverbands mit Impressionen vom Kurzprogramm der Damen im Vorjahr:

Auf einem chinesischen Kanal mit englischem Kommentar aber auch den aktuellen Auftritt von 2014 der bezaubernden Elena Radionowa (falls Link nicht mehr geht, war das wohl nicht authorisiert):

… und auch Elisaweta Tuktamyschewa:

Wer Russisch kann, findet hier noch ein Interview mit Elena Radionowa

Foto: (c) Michail Scharow, russland.RU, Auftritt Radionowas in Russland in dieser Saison; Michail Scharow wird für uns auch von der diesjährigen Russischen Meisterschaft berichten