Dreikönigsgaben aus Athos in St. Petersburg

Nowodewitschi-Kloster - Wikipedia - Ikar.usNowodewitschi-Kloster - Wikipedia - Ikar.us
image_pdfimage_print

Die Dreikönigsgaben aus dem Paulus-Kloster auf Athos, eine der wichtigsten christlichen Reliquien, sind in St. Petersburg eingetroffen, wo sie bis am 17. Januar zu sehen sind und danach weiter nach Weissrussland und in die Ukraine reisen.

Die Gaben – Myrrhe, Weihrauch und Gold –  haben zum ersten Mal Griechenland verlassen. Sie wurden vergangene Woche in Moskau von hunderttausenden orthodoxer Gläubiger besucht.

Bereits in der vergangenen Nacht sind die ersten Gläubigen im Novodevitschi-Kloster am Moskowski Prospekt 100 angestanden, um ab 16.30 Uhr bis 22.00 Uhr zu den Reliquien vorgelassen zu werden. Sie werden am 15. und 16. Januar von 06.00 bis 22.00 Uhr und am 17. Januar von 06.00 bis 13.00 Uhr zugänglich sein.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>