Dissertation – Gouverneur – Wahlkampf 2015

image_pdfimage_print

2015 ist Wahljahr für den Kaliningrader Gouverneur. Nach dem nun wohl alle Hoffnungen verloren sind, dass der Kreml eine Wiederwahl des gegenwärtigen Gouverneurs nicht unterstützt, beginnt der Wahlkampf. Er verspricht, wie immer, viele intime Details aus dem Leben der Politiker.

So hat man sich jetzt wieder der Dissertation des Kaliningrader Gouverneurs Nikolai Zukanov angenommen. Zwei Jahre lang stand diese Dissertation, mit der Anschuldigung einer kompletten Fälschung, im Mittelpunkt der Berichterstattung regionaler und föderaler Medien. Da Plagiatsarbeiten in Russland im wesentlichen weder moralische noch rechtliche Konsequenzen haben, blieben alle bisherigen Untersuchungsergebnisse auch ergebnislos.

Nun hat man sich des Themas wieder angenommen. Vielleicht auch in der Hoffnung, dass eine anstehende neue russische Gesetzgebung jetzt die Möglichkeit gibt, Fälscher von wissenschaftlichen Arbeiten von ihren Funktionen zu entbinden.

In der vergangenen Woche hat während einer öffentlichen Diskussion die Vorstellung neuer Dokumente und Beweise im Zusammenhang mit der Erarbeitung der Dissertation durch den Kaliningrader Gouverneur stattgefunden.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>