„Der russische Tourist hat ein Selbstwertgefühl“

Aeroflot Airbus A 320-214

„Der russische Tourist hat ein Selbstwertgefühl“, sagte Russlands Vizeministerin für Kultur- und Tourismus, Alla Manilova, im Gespräch mit der APA, „man fährt eben lieber dorthin, wo man willkommen ist.“

„Die Länder, die sich durch eine antirussische Rhetorik hervorgetan haben, sind in Russland wohlbekannt“, sagte Manilova am Rande des Besuchs einer russischen Wirtschaftsdelegation in Wien, an dem Vertreter von russischen Tourismusverbänden, Tourismusminister der russischen Regionen und Vertreter russischer Tourismusunternehmen teilnahmen.

In den Ländern Nordeuropas werde etwa die Hälfte der bisherigen Besucher aus Russland wegbleiben, sagte Manilova. Die südlichen Länder wie Spanien oder Italien würden kaum Einbußen zu verzeichnen haben, während der Rückgang in den mitteleuropäischen Ländern durchschnittlich 15 bis 20 Prozent betragen werde.

weiter bei Wirtschaftsblatt.at >>>>>>>>>>>>