Chinas Sonderbeauftragter für Syrienfrage besucht Russland

Foto: UNIDO CC BY 2.0 via Flickr
image_pdfimage_print

Der chinesische Sonderbeauftragte für die Syrienfrage, Xie Xiaoyan, hat von Mittwoch bis Donnerstag Russland besucht. Dabei ist er mit dem stellvertretenden russischen Außenminister Michael Bogdanov zu einem Gespräch zusammengekommen. Beide Seiten haben über die Lage in Syrien und eine politische Lösung der Syrienfrage gesprochen.

Xie Xiaoyan bekräftigte, China werde weiterhin versuchen, alle Seiten an den Verhandlungstisch zu bringen. Gleichzeitig werde China nach wie vor Flüchtlingen aus Syrien und der Umgebung mögliche Hilfe leisten.

Der Waffenstillstand in Syrien wird momentan überwiegend eingehalten. Gegen die Terrormiliz „Islamischer Staat“ wird weiterhin vorgegangen. Eine politische Lösung für die Syrienfrage ist möglich und wird schrittweise vorangetrieben.

China Radio International.CRI