China und Russland lehnen Stationierung des US-Raketenabwehrsystems in Südkorea ab

Foto: MDA.mil CC BY 2.0 via FlickrFoto: MDA.mil CC BY 2.0 via Flickr
image_pdfimage_print

Während des Xiangshan-Forums haben China und Russland erneut ihre Ablehnung gegenüber der geplanten Stationierung des US-Raketenabwehrsystems THAAD in Südkorea zum Ausdruck gebracht.

Cai Jun, ein Vertreter des gemeinsamen Stabs der chinesischen Zentralmilitärkommission, sagte, die Handlungsweise der USA zur einseitigen Entwicklung des mehrstufigen Raketenabwehrprogramms werde das globale Sicherheitsumfeld verschlechtern und das globale strategische Gleichgewicht sowie die regionale Sicherheit und Stabilität zerstören. Im schlimmsten Fall könnte eine neue Runde des Wettrüstens in Gang gesetzt werden.

„Die USA und Südkorea planen, in Südkorea das THAAD-System zu stationieren, was ein Widerspruch zu ihren öffentlichen Behauptungen ist. Dies wird die Sicherheitsinteressen betreffender Länder, darunter auch Chinas und Russlands, schwer beschädigen. China lehnt dies vehement ab und fordert die USA energisch zur Anpassung ihrer Handlungsweise auf. In dieser Frage vertreten China und Russland einen ähnlichen Standpunkt. Sie lehnen eine unbegrenzte Verstärkung des Raketenabwehrsystems von einem Land oder einer Ländergruppe ab, die die strategische Stabilität und internationale Sicherheit schädigt.“

weiter bei CRI >>>