Champions League: ZSKA heute in Manchester

Zenit bekommt eine 1:4-Lehrstunde in Wien und kommt trotzdem ins Achtelfinale.Zenit bekommt eine 1:4-Lehrstunde in Wien und kommt trotzdem ins Achtelfinale.

Moskau. Heute Abend wird sich das weitere Schicksal von ZSKA Moskau in der Champions League klären: Entweder der Armee-Club wird die Sensation schaffen und drei Punkte bei Manchester City mitnehmen, damit den Kampf um den zweiten Platz in der Gruppe D fortsetzen können, oder eine Fortsetzung dieser Champions-League-Saison im Achtelfinale endgültig vergessen können.

Die Playoffs zum dritten Mal zu erreichen nach 2009 und 2011 wird heute Abend (20:45 Uhr MEZ) für ZSKA äußerst schwierig. Sogar ein Auswärts-Unentschieden lässt wenig Chancen auf das Erreichen der nächsten Runde in der Champions League. Somit muss ZSKA unbedingt auf Sieg spielen. Aber ob dazu der rot-blaue Klub im Stande ist?

 

„Das war ein wichtiger Schritt in Richtung K.-o.-Runde“, sagte City-Coach Manuel Pellegrini nach dem knappen 2:1-Erfolg in Moskau. City könnte es erstmals schaffen, die Gruppenphase in der Königsklasse zu überstehen. ZSKA-Trainer Leonid Slutsky musste dagegen seine Mannschaft nach der Heimpleite gegen die Engländer erst einmal wieder aufrichten. Nach den Eindrücken des Hinspiels und angesichts der aktuellen Stimmungslage bei ZSKA sollte es eine äußerst schwierige Aufgabe werden in Manchester drei Punkte mitzunehmen.

 

Einerseits liegt der Gipfel der Krise offenbar hinter den Moskauern. Anderseits haben die Spieler von Manchester City schon eine sehr gute Qualität – am letzten Wochenende wurde in der englischen Premier-Liga Norwich City mit 7:0 nach Hause geschickt. In der Tabelle belegt der Verein nach zehn Spieltagen Platz fünf, mit aber nur einem Punkt Rückstand auf den zweiten Tabellenplatz. Der Verein gewann dreimal die englische Meisterschaft, fünf Mal den FA Cup, zweifach den Ligapokal und einmal den Europapokal der Pokalsieger.

 

In England haben die Zuschauer den angeblichen Skandal um City-Mittelfeldspieler Yaya Toure vom Hinspiel nicht vergessen, der in der Chimki-Arena auf dem Rasen rassistisch beleidigt worden sein soll, nach seinen eigenen Aussagen. Einen eindeutigen Beweis dafür gab es aber nicht und darum ist auch die Hysterie in der westlichen Presse und speziell in England nicht zu verstehen. Selbstverständlich darf bei der geringsten Erscheinungsform des Rassismus nicht ein Auge zugedrückt werden, nur müssen so schwerwiegende Anschuldigungen auch vollständig aufgeklärt werden und sich dabei nicht nur auf Aussagen eines einzelnen Spielers verlassen werden.

 

Manuel Pellegrini sagte: „Die ZSKA-Fans haben einen großen Fehler begangen und die UEFA hat die verdiente Strafe ausgesprochen.“ Richtig, es war aber auch die geringste mögliche Strafe, die nur bei nicht eindeutigen Vorfällen von der Disziplinarkommission der Europäischen Fußball-Union (UEFA) angewandt wird.

 

Der russische Meister wurde von der UEFA aufgrund angeblicher rassistischer Beleidigungen seiner Fans gegen Yaya Toure zur Schließung eines Teilbereiches der heimischen Chimki-Arena bei der Begegnung gegen Bayern München am 27. November verurteilt. Eine Geldstrafe wurde nicht verhängt.

 

Selbstverständlich wird jetzt das Verhalten der Armee-Fans von der UEFA äußerst gründlich beobachtet werden. Auch die UEFA wird vom Flug Moskau – Manchester erfahren haben, wo gestern Abend sechs randalierende Anhänger von ZSKA Moskau eine Notlandung in Kopenhagen notwendig gemacht haben sollen und von der dänischen Polizei verhaftet wurden. Das Flugzeug konnte erst mit einer zweistündigen Verspätung weiterfliegen.

 

Die Frage bleibt, ob die Verhafteten tatsächlich ZSKA-Fans waren? Dieses ist noch nicht geklärt. Wenn ja, sollte sie auch die gesamte Härte des Gesetzes treffen, wenn nicht – ist es wieder eine unberechtigte Vorverurteilung von russischen Fußballfans.

 

Champions League: Gruppe D

 

Dienstag, 05.November 20.45 Uhr

Manchester City – ZSKA Moskau -:- (-:-)

Viktoria Pilsen – Bayern München -:- (-:-)

 

Mittwoch, 27.November 18.00 Uhr

ZSKA Moskau – Bay.München -:- (-:-)

20.45 Uhr

Manchester City – Viktoria Pilsen -:- (-:-)

 

Dienstag, 10.Dezember 20.45 Uhr

Bayern München – Manchester City -:- (-:-)

Viktoria Pilsen – ZSKA Moskau -:- (-:-)

 

1.Bayern München 3 Spiele 11:1 Tore 9 Punkte

2.Manchester City 3 – 6:4 – 6

3.ZSKA Moskau 3 – 4:7 – 3

4.Viktoria Pilsen 3 – 2:11 – 0