BRICS-Gipfel: Bündnis mit Widersprüchen

Foto: Kremlin.ru

[von Wolfgang Pomrehn] In der chinesischen Hafenstadt Xiamen, eben in jener Region gelegen, in der gerade Tropensturm „Guchol“ sein Unwesen treibt, haben sich in der ersten Wochenhälfte die Staats- und Regierungschefs der BRICS-Staaten zu ihrem jährlichen Gipfel getroffen. Dem jungen Bündnis gehören Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika an.

Die Gruppe hat sich Ende des letzten Jahrzehnts und hat trotz zum Teil erheblicher Differenzen – China und Indien haben erst kurz vor dem Gipfel ihre seit Jahrzehnten schlimmste Konfrontation notdürftige entschärft – Beachtliches zustande gebracht.

Insbesondere haben sie mit der Neuen Bank für Wirtschaftliche Entwicklung (New Development Bank, NDB) und dem Contingent Reserve Arrangement (CRA), einem Währungsfonds der den Zahlungsverkehr erleichtern und bei Zahlungsschwierigkeiten seiner Mitgliedsstaaten helfen soll, zwei wichtige Institutionen geschaffen, die sie von den NATO-Staaten unabhängiger machen.

weiter bei Telepolis >>>

 

 

.