BRICS: Gemeinsame Freihandelsstrategie?

Foto: Kremlin.ru

[von Wolfgang Pomrehn] In der chinesischen Küstenmetropole Shanghai treffen sich dieser Tage die Handelsminister der sogenannten BRICS-Staaten, wie die chinesischen Nachrichtenagentur Xinhua berichtet. Der BRICS, einer losen Kooperation aufstrebenden Schwellenländer sowie Russlands, gehören neben diesem Brasilien, Indien, China und Südafrika an. Auf der Tagesordnung stehen diverse technische Fragen zur Erleichterung des Handels zwischen den Teilnehmern.

Derlei Treffen sind inzwischen nichts besonderes mehr. Die Minister der beteiligten Länder konferieren seit 2006 regelmäßig und ihre Volkswirtschaften sind inzwischen für ein Viertel der globalen Wirtschaftsleistung sowie die Hälfte des derzeitigen Wachstums verantwortlich.

Allerdings war ihre wirtschaftliche Entwicklung in den letzten Jahren recht unterschiedlich. Während China und Indien weiter kräftig wachsen, hatten Brasilien und Russland mit Rezessionen zu kämpfen. Auch in Südafrika schrumpfte die Wirtschaftsleistung im letzten Jahr, wobei dort die Krise derzeit noch anhält.

weiter bei Telepolis >>>