Bombenanschläge in Wolgograd: Opferzahl auf 33 gestiegen

Die Zahl der Opfer von zwei Explosionen in Wolgograd ist auf 33 gestiegen. Eine weitere Person, die beim Bombenanschlag im städtischen Bahnhof verletzt wurde, starb am Dienstag im Krankenhaus von Wolgograd. Darüber hinaus starb eine weitere Person, die bei der Explosion in einem Oberleitungsbus verletzt wurde.

„Durch die Terroranschläge, die am 29. und am 30. Dezember verübt wurden, wurden 106 Menschen verletzt, 33 davon starben, 65 Menschen wurden mit Verletzungen verschiedener Schweregrade in Krankenhäuser eingeliefert. Bei der Explosion in einem Oberleitungsbus, die sich am Montag ereignete, kamen 15 Menschen ums Leben, das Attentat, das am Sonntag im Bahnhof verübt wurde, forderte 18 Menschenleben“, teilt das russische Katastrophenschutzministerium mit.
[Stimme Russlands]