Biathlon: Olympiageneralprobe in Antholz

Olga Saizewa will in Antholz sich den letzten Olympia-Schliff unter Wettkampfbedingungen holen.Olga Saizewa will in Antholz sich den letzten Olympia-Schliff unter Wettkampfbedingungen holen.

Moskau. Die russischen Biathleten wollen ab morgen in Antholz an ihre zuletzt starken Leistungen in Ruhpolding anknüpfen und in Südtirol eine gelungene Olympia-Generalprobe abliefern. Die Wettkämpfe im Antholzer Tal sind nicht nur die letzten vor dem Saisonhöhepunkt, den Olympischen Winterspielen in Sotschi, sondern auch aufgrund der identischen Höhenlage ein ideales Testgelände für die Olympiawettbewerbe im Biathlon.

Ruhpolding-Doppelsieger Emil Hegle Svendsen wird in Antholz nicht am Start sein. Der Olympiasieger aus Norwegen hat sich bereits in die Vorbereitung für Sotschi verabschiedet. Sein Dauerrivale Martin Fourcade aus Frankreich kehrt indes aus einer Wettkampfpause zurück. Der wie Svendsen vierfache Saisonsieger hat zuletzt bei idealen Bedingungen in Antholz einen längeren Trainingsblock absolviert.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>