Biathlon: Das war heute nichts für russische Biathletinnen

Olga Wiluchina war heut beim Weltcup in Ruhpolding als 18. beste russische Biathletin.Olga Wiluchina war heut beim Weltcup in Ruhpolding als 18. beste russische Biathletin.
image_pdfimage_print

Moskau. Biathletin Olga Wiluchina ist beim Weltcup in Ruhpolding als beste russische Athletin im 15-Kilometer-Einzelrennen lediglich auf Platz 18 gekommen. Die Gesamtweltcup-Führende Gabriela Soukalova aus Tschechien (ein Schießfehler) setzte sich vor der Weißrussin Darja Domratschewa (34,3 Sekunden zurück/2) und Soukalovas Teamkollegin Veronika Vitkova (38,6/0) durch.

Für die anderen russischen Biathletinnen lief es bei der Generalprobe für das lange Olympiarennen in Sotschi am 14. Februar weniger gut: Irina Starych wurde 32., Jana Romanowa 37., Jekaterina  Schumilowa 44. und Olga Saizewa 59. Jekaterina Glasyrina kam nicht unter die ersten 60 und verpasste damit die Qualifikation für das Verfolgungsrennen am Sonntag.

weiter bei sotschi-2014.RU >>>