Aserbaidschan, Russland und Iran fordern stärkere Zusammenarbeit gegen Terrorismus

Foto: Kremlin.ruFoto: Kremlin.ru
image_pdfimage_print

Der Präsident Aserbaidschans, Ilcham Alijew, sein russischer Amtskollege Wladimir Putin und der iranische Staatspräsident Hassan Rohani haben sich für eine verstärkte Zusammenarbeit gegen Terrorismus ausgesprochen.

In einer gemeinsamen Erklärung nach einem Gespräch am Montag in Baku hieß es, die drei Nationen wollten sich zukünftig gemeinsam und intensiver für den Kampf gegen Terrorismus, religiösen Extremismus, Drogen- und Menschenhandel sowie Cyberkriminalität einsetzen.

Außerdem solle eine allseitige Kooperation zur Erhöhung der Gleichberechtigung und des gegenseitigen Nutzens vertieft sowie der politische Dialog verstärkt werden. Darüber hinaus sollten effektive Maßnahmen zur Förderung des Aufbaus der Verkehrsinfrastruktur in lokalen Regionen ergriffen werden, so die Erklärung weiter.

China Radio International.CRI