Angesehene Petersburger Reiseagentur “Solvex Tournee” bankrott

Das grosse Sterben in der russischen Reisebranche ist noch nicht zu Ende. Am 8. September erklärte sich der renommierte Petersburger Reiseunternehmer “Solvex Tournee” offizielle für zahlungsunfähig – tausende von Touristen sitzen im Ausland fest oder werden von den Hotels vor die Tür gesetzt.

Das Bild ist bereits bestens bekannt – eine wartende Menge vor einem Reisebüro, die ihre Versicherungsansprüche geltend machen wollen. Es begann mitte Juli mit dem Krach des bekannten Petersburger Reisebüro “Newa”, dem dutzende grössere oder Agenturen in ganz Russland folgten.

Nun ist “Solvex Tournee” an der Reihe, vor dem Hauptsitz am Newski Prospekt 72 versammelten sich in den letzten Tage hunderte von Kunden, um das Geld für bereits gebuchte Ferienreisen zurückzufordern. Schlangestehen sind die meisten Russen gewöhnt – vor allem: Sie befinden sich noch zuhause. Ganz anders sieht es für jene aus, die von ihren Hotels in Tunesien, der Türkei, in Griechenland und Bulgarien vor die Tür gesetzt wurden und nicht einmal ein Rückflugticket besitzen.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>