„Admiralteiski“ Bank – angemalte Goldbarren gefunden

Goldbarren-Andacollo_008
image_pdfimage_print

Die russische Zentralbank hat am 11. September der „Admiralteiski“ Bank die Lizenz entzogen. Bei einer Inspektion wurden anstelle von Goldbarren angemalte Metallstücke gefunden.

Die Schwierigkeiten der  „Admiralteiski“ Bank begannen schon am 7. September als bis auf zwei Filialen die ganze Bank vom elektronischen Zahlungssystem abgetrennt wurden und die Kunden nicht mehr auf ihre Konten zugreifen konnten.

weiter beim St. Petersburger Herold >>>