Zwischenfall mit amerikanischem Zerstörer in russischen Hoheitsgewässern

00001c39e592f6ac24268f84e79a8f05
image_pdfimage_print

Ein amerikanischer Zerstörer hat sich im Schwarzen Meer in den Hoheitsgewässern der Russischen Föderation aufgehalten. Russische Jagdflugzeuge vom Typ SU-24 zwangen das Schiff in neutrale Gewässer zurückzukehren.

RIA-Novosti meldet unter Bezugnahme auf Informationen aus den Sicherheitsorganen der Krim, dass es im Bereich der Hoheitsgewässer der Russischen Föderation im Schwarzen Meer zu einem Zwischenfall mit einem amerikanischen Zerstörer gekommen ist.

Die Besatzung des amerikanischen Zerstörers habe sich provozierend und aggressiv verhalten – so der Informant. Dies weckte die besondere Aufmerksamkeit der Dispatcher, die für die Beobachtung der Schiffsbewegungen im Schwarzen Meer verantwortlich zeichneten.

„Die auf Befehl aufgestiegenen SU-24 demonstrierten der amerikanischen Schiffsbesatzung ihre Bereitschaft resolut die weitere Verletzung der Grenze zu verhindern und die Interessen Russlands zu schützen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>