Zwangsversicherung für Halter von Kampfhunden

Foto: Wikipedia CC BY-SA 3.0Foto: Wikipedia CC BY-SA 3.0
image_pdfimage_print

Die zivilgesellschaftliche Vereinigung „Offiziere“ hat dem Vorsitzenden der Staatsduma ein Schreiben mit der Bitte gesandt, eine Zwangsversicherung für Kampfhunde gesetzlich beschließen zu lassen.

Die Initiative wird begründet mit der stark angewachsenen Zahl von Angriffen dieser Art von Hunden auf Menschen in Russland.

Die Opfer solcher Angriffe erhalten oftmals sehr ernsthafte Verletzungen, manchmal sogar lebensgefährliche Verletzungen und werden nicht selten zum Invaliden. Dazu kommen noch moralisch-psychologische Folgen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>