Zum 200. Geburtstag von Michail Lermontow

Michail Lermontow
image_pdfimage_print

[Hanns-Martin Wietek] Im Westen ist er fast unbekannt, in Russland aber wird er in einer Reihe mit Puschkin, Gogol, Dostojewski und Tolstoi genannt und geachtet. Michail Lermontow wurde am 15. Oktober 1814 geboren und gehört zu den ganz großen Schriftstellern Russlands.

Lermontow ist nicht zuletzt deshalb so wichtig, weil er vom Zeitalter der Romantik in das Zeitalter des Realismus überleitete. Puschkin schrieb noch reine Lyrik – seine Gedichte gehören noch heute zum Allgemeingut in Russland – und das einzige Prosastück, das er schrieb misslang fürchterlich, Lermontow schrieb anfangs noch Lyrik und später auch hervorragende Prosa – sein »Ein Held unserer Zeit« wurde weltberühmt – und Gogol schrieb nur noch ein Gedicht – und das misslang fürchterlich.

Michail Lermontow war ein unruhiger Geist, ja ein Rebell, der ……….
Aber lesen Sie weiter in
Michail Jurjewitsch Lermontow – Offizier, Dichter und soziales Gewissen
Literaturessay von Hanns-Martin Wietek

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.