ZSKA : Bayern wird in Deutschland nicht im Öffentlich-rechtlichen Fernsehen übertragen

In Deutschland wird am 5. Spieltag der Gruppenphase der Champions League das Spiel zwischen ZSKA Moskau und Bayern München nicht im Öffentlich-rechtlichen Fernsehen zu sehen sein.

Der FC Bayern München garantiert in Deutschland die stärksten Reichweiten und auch viel größere als Bayer Leverkusen. Trotzdem entschied sich das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) für eine Partie mit Beteiligung von Leverkusen statt das Spiel in Moskau am 27.11. zu übertragen. Angeblich weil die Partie wegen der Zeitverschiebung schon um 18.00 Uhr deutscher Zeit beginnt.

Das ZDF hätte seine Fußballübertragung gerade zu dieser „Primetime“ mit allerhand Reklame finanzieren können – und trotzdem hat man sich in der Sportredaktion in Mainz dafür entschieden, lieber den Auftritt Leverkusens gegen Manchester United zu zeigen. Der Bezahlsender „Sky“ hingegen weitet an diesem Tag seine Berichterstattung zur Champions League aus, er steigt bereits um 17.00 Uhr ein und sendet wie gewohnt bis Mitternacht.