Zögerlicher Start für Wifi in Petersburger Metro

image_pdfimage_print

Seit Mitte Januar funktioniert in der Petersburger Metro ein kostenloses Wifi-Netz. Gemäss einer Mitteilung des Komitees für Informatik und Kommunikation ist rund die Hälfte der Stationen mit W-Lan ausgerüstet. Allerdings funktioniert das Netz nicht überall wie vorgesehen und die Geschwindigkeit ist deutlich schlechter als in der Moskauer Metro, schreibt Fontanka.ru

In der russischen Hauptstadt wurde Wifi-Netz in der Metro gleichzeitig eingeführt – und erhielt von seinen Nutzern weitgehend gute Noten. Einige fanden die Geschwindigkeit sogar besser als zuhause. In Petersburg hingegen passierte es den Testpersonen von Fontanka.ru mehrmals, dass der Wifi-Kanal zwar gefunden, dass er aber nur eine schwache oder gar keine Verbindung zum Internet ermöglichte.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>