Zeitweilige Probleme in Kaliningrader Pilzzucht werden überwunden

mushroom-372064_960_720
image_pdfimage_print

Die Kaliningrader Gebietsregierung geht davon aus, dass die gegenwärtigen Probleme bei der Umsetzung des Projektes einer Champignonzucht in Kaliningrad im Laufe des kommenden Jahres gelöst werden.

Die Agro-Holding „AgroProm MTD“ hat das Projekt einer Champignonzucht nicht eingefroren. Man ist auf unvorhergesehene Probleme gestoßen, die aber lösbar sind. Dies erklärte der Vizegouverneur des Kaliningrader Gebiets Anton Alichanow.

Die Nutzungsüberführung des Neubauobjektes scheitert gegenwärtig an der Gasversorgung. Das Problem wird durch direkte Einflussnahme der Regierung gelöst. Man geht davon aus, dass die Firma im Jahre 2020 den vollen geplanten Produktionsumfang erreicht.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>