Wohltätigkeitskonzert zu Gorbatschows 75. Geburtstag

image_pdfimage_print

Michail Gorbatschow, der Ex-Präsident der UdSSR, der am 2. März 75 wird, will sein Jubiläum mit einem Wohltätigkeitskonzert begehen. Dieses findet am 28. Februar im Internationalen Haus der Musik zu Moskau statt. Aus dem Erlös werden Anlagen für das Zentrum für Kinderhämatologie und -transplantologie „Raissa Gorbatschowa“ erworben werden.

Raissa Gorbatschowa starb am 20. September 1999 im Alter von 67 Jahren an Leukämie. Michail Gorbatschow sagte, dass er seinen Geburtstag nicht öffentlich begehen möchte: „Das ist eine private Sache, für einen Freundeskreis.“

Das 11-stöckige Gebäude des Zentrums, dessen Bau im Mai 2002 begann, steht bereits, jetzt ist es mit den entsprechenden Apparaturen auszustatten. Die Krankenstation für Kinder mit onkologischen Erkrankungen soll 60 Betten zählen. Geplant sind mindestens 150 Operationen im Jahr.

Wie Gorbatschow sagte, habe der Bau 100 Millionen Dollar gekostet, notwendig seien noch ein ebenso hoher Betrag für den Ankauf der Ausrüstung und dazu nicht unter 2,5 Millionen Dollar für den Erwerb von Medikamenten.

Gorbatschow hofft, dass das Zemtrum seine ersten Patienten noch vor Ende dieses Jahres werde aufnehmen können.

Für das Wohltätigkeitskonzert haben sich das Russische Nationale Orchester, das weltbekannte Kammerorchester „Virtuosen von Moskau“ unter der Leitung Wladimir Spiwakows, die Opernstars Jelena Obraszowa (Mezzosopran) und Surab Sotkilawa (Tenor), die Pianisten Andrej Gawrilow und Juri Rosum sowie viele andere Künstler gemeldet.

Gegenwärtig steht Michail Gorbatschow dem Internationalen Fonds für sozialökonomische und politologische Studien (Gorbatschow-Fonds) vor.