Woche der russischen Sprache findet Anfang November in Berlin statt

image_pdfimage_print

Berlin – Vom 1. bis 5. November 2013 findet in Berlin die Woche der russischen Sprache, Kultur und Bildung statt. Sie richtet sich an russische Staatsangehörige und alle, die sich für die russische Sprache interessieren. Die Veranstaltung in Berlin bildet den Abschluss der Woche der russischen Sprache, Kultur und Bildung, die Ende Oktober bis Anfang November in mehreren deutschen Städten stattfindet.

Das Programm in Berlin richtet sich sowohl an Lehrer der russischen Sprache, wie auch an jene, die die russische Sprache lernen. Im Rahmen der Woche werden Fachseminaren für Hochschullehrer angeboten, sowie spezifische Workshops zur Vermittlung der russischen Sprache im zweisprachigen Kontext. Ferner wendet sich eine „Olympiade“ der russischen Sprache gezielt an Schüler und Studenten.

Eine Ausstellung von Bildungsprogrammen unter Beteiligung von Hochschulen und Universitäten in Russland und Deutschland, sowie Möglichkeiten zum Kennenlernen und zum Erfahrungstausch runden das Programm ab.

Die Woche der russischen Sprache ist ein spezielles Projekt des russischen Bundesamtes für die Gemeinschaft Unabhängiger Staaten, für im Ausland lebenden Landsleute und für die internationale, humanitäre Zusammenarbeit (Rossotrudnichestvo). Das Projekt wird im Jahr 2013 unterstützt durch die Consulting Group Lekic und Co. in Zusammenarbeit mit dem Institut für Russische Sprache und Kultur der Staatlichen Universität Moskau (Lomonossow-Universität.)

Für weitere Informationen zur Woche der russischen Sprache, rufen Sie bitte an:

in Deutschland +49 (0) 16095563886, oder wenden Sie sich direkt an das Russische Haus der Wissenschaft und Kultur, Friedrichstraße 176-179 , 10117 Berlin, Tel: . 030 / 20 30 22 51.