WM 2018: „Wir schaffen das“ – nun auch in Kaliningrad

838a37d115e73a82f887faf5a091f0d6
image_pdfimage_print

Der Chef der Firma „Krokus Grup“, der Generalauftragnehmer für den Bau des Fußballstadions in Kaliningrad ist, äußerte sich optimistisch zum pünktlichen Bauabschluss.

Ende 2016 will der Chef der Firma „Krokus Grup“ das Stadion im Rohbau fertig gestellt haben. Wände und Dach werden fertig sein und danach beginnen wir mit den Innenausbau – so Aras Agalarow in einem Interview mit dem russischen Sender „Rossia-24“.

Gegenwärtig arbeitet auf der Baustelle eine Riesenanzahl von Spezialmaschinen, Technik und Leuten. Wir müssen noch 25.000 Betonpfeiler einrammen und das in zwei Monaten. Danach gießen wir das Fundament und der Bau des Stadions beginnt.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>