WM 2018: Belgien und Mexiko ebenfalls qualifiziert

WM 2018: Belgien und Mexiko ebenfalls qualifiziert

Seit dem vergangenen Wochenende stehen zwei weitere Teilnehmer für die Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland fest. Belgien und Mexiko konnten sich erfolgreich gegen die Konkurrenz in ihren Kontinental-Gruppen durchsetzen und sicherten sich vorzeitig die begehrten Startplätze für das Turnier.

Die Belgier scheinen im Fußball an ihren Aufgaben gewachsen zu sein. Glichen die Teilnahmen an großen Turnieren bis 2014 immer wieder Zitterpartien, die bis zum Schluss auf eine Entscheidung warten ließen, konnten auch diesmal die „roten Teufel“ die Endrundenteilnahme in Russland als erster europäischer Vertreter vorzeitig für sich verbuchen. Mit 2:1 Toren setzte sich das Team von Trainer Roberto Martinez gegen Griechenland durch und steht nun mit acht Punkten Vorsprung vor Bosnien-Herzegowina auf dem ersten Platz der Europa-Gruppe H.

Einmal konnten die Griechen zwar das belgische Abwehr-Bollwerk, das bisher lediglich drei Gegentreffer in den Qualifikations-Begegnungen hinnehmen musste, überwinden, am Ende jedoch entschied der brandgefährlichen Sturm um Top-Stürmer Romelo Lukaku die Partie. Auch wenn die beiden Treffer von Vertonghen und jenem Lukaku zum Sieg erst in den letzten Spielminuten fielen, darf man sich nächstes Jahr in Russland auf ein solides Team aus Belgien freuen.

Auch in Mexiko war der Jubel nach dem Wochenende groß. Mit einem holprigen 1:0 gegen Panama fuhr die „Tri“ die inzwischen 16. WM-Teilnahme ihres Landes nach Hause. In der Concaf-Gruppe ist ihnen der erste Platz mit 17 Punkten, drei Spieltage vor dem Ende, nicht mehr zu nehmen. Zittern hingegen müssen in der Gruppe noch Costa Rica und die von Jürgen Klinsmann trainierten USA.

Mexiko und Belgien sind somit die Teilnehmer Fünf und Sechs bei der Fußball-Weltmeisterschaft 2018. Gastgeber Russland durfte bis dato bereits Brasilien, den Iran und Japan willkommen heißen.

[mb/russland.NEWS]

COMMENTS