Wieder beschuldigt Europäische Union Russland die Situation zuzuspitzen

image_pdfimage_print

Die Europäische Kommission beschuldigt Russland, die entstandene Situation im Zusammenhang mit der Afrikanischen Schweinepest künstlich zuzuspitzen.

Kaliningrad droht nicht zu verhungern, aber es wird keine Räucherwurst aus der Europäischen Union mehr erhalten. Dies steht im Zusammenhang mit dem Ausbruch der Afrikanischen Schweinepest in Litauen.

Nach Russland dürfen nur noch Fleischerzeugnisse eingeführt werden, die einer speziellen Wärmebehandlung unterzogen wurden. Die Prozedur erfordert die Bearbeitung der Erzeugnisse  bei mindestens 80 Grad Hitze.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>