Weitere russische Banken verlieren Lizenz

Zwei weiteren russischen Banken sind am gestrigen Montag die Lizenzen durch die Zentralbank entzogen worden. Damit zeigt die Zentralbank Kontinuität und Konsequenz in der Umsetzung der Pläne zur Säuberung und Disziplinierung des Bankensektors.

Ihre Lizenz verloren haben die Moskauer Banken „Atlas Bank“ und „Erste republikanische Bank“.

Die „Atlas Bank“ befindet sich im innerrussischen Rating auf einen der letzten Plätze und die Kundeneinlagen waren nicht versichert. Wer also Kunde dieser Bank war und in den letzten 6 Monaten aus den Vorgängen im russischen Bankensektor nicht die richtigen Schlussfolgerungen gezogen hat, wurde mit diesem Lizenzentzug auch seiner sämtlichen bei dieser Bank angelegten Gelder „beraubt“.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>