Wein – Kultur. Georgische Kulturtage

image_pdfimage_print

Die Ausstellung „Wein-Kultur“ des Georgischen Nationalmuseums wird anlässlich der diesjährigen Kulturtage im Museum Europäischer Kulturen präsentiert.

Wein kennt man in der Region des Kaukasus bereits seit 8000 Jahren. Bis heute ist dieses Getränk mit seiner kulturellen Bedeutung so sehr mit Georgien und seinen Menschen verbunden, dass die UNESCO die spezielle Technik des Weinausbaus in Amphoren 2013 in die Repräsentative Liste des immateriellen Kulturerbes der Menschheit aufgenommen hat.

In der Ausstellung werden Fotografien von Dimitri Ermakov (1846-1916), einem der herausragenden Fotografen Georgiens, zum Umgang mit Wein im 19. und frühen 20. Jahrhundert gezeigt. Geräte für den Weinausbau und Gefäße aus der ethnografischen Sammlung des Georgischen Nationalmuseums vervollständigen das Bild der „Wein-Kultur“.

Gemeinsam mit der Botschaft von Georgien in der Bundesrepublik Deutschland, dem Ministerium für Kultur und Denkmalschutz von Georgien, dem Georgischen Nationalmuseum sowie weiteren Partnern in Georgien und Deutschland widmen sich die Kulturtage mit dieser Ausstellung und mit einem vielfältigen Veranstaltungsprogramm zur Festkultur, Musik – und Tanztradition und zeitgenössischen Literatur Georgiens.

Die Ausstellung ist noch bis 05.10.2014 zu sehen.

Museum Europäischer Kulturen Berlin
Im Winkel 6/8
14195  Berlin-Dahlem