Wassili-Insel – noch auf Jahre hinaus eine einzige Baugrube

Seit der Renovierung der Schlossbrücke (2012/13) gehören massive Verkehrsstaus in der Gegend der Wassili-Insel zum Auto-Alltag in St. Petersburg.

Dringend notwendige Sanierungen von Metro und Brücken werden die Insel noch auf Jahre hinaus zu einer einzigen Baustelle – und zu einem Flaschenhals im städtischen Verkehrsfluss machen.

An der neuen Metrostation “Sportivnaya-2″ dicht an der Tutschkow-Brücke soll noch bis zur Eröffnung 2015 gearbeitet werden. Doch dann gehts gleich weiter, und zwar an derselben Stelle. Seit den Sechzigerjahren wurde die Tutschkow-Brücke nicht mehr saniert, und wie auch schon bei der Schlossbrücke hat sich der Rost auch bei diesem Steg bedrohlich weit in die Metallkonstruktion hineingefressen. Die betroffenen Partien müssen entweder behandelt oder ersetzt werden.

weiter beim St.-Petersburger Herold >>>