Warnsignale aus dem föderalen Zentrum

image_pdfimage_print

Das föderale Ministerium für Regionalentwicklung plant der Regierung Zukanov die Kontrolle über die Realisierung föderaler Förderprogramme zu entziehen. Das niedrige Niveau der Auslastung föderaler Fördermittel für die Entwicklung des Kaliningrader Gebietes bis zum Jahre 2015 beunruhigt die russische Zentralregierung schon lange. Deshalb hat die Zentralregierung vorgeschlagen eine eigene Direktion des Ministeriums in Kaliningrad zu schaffen. Diese Direktion soll sich, nach den Vorstellungen des Föderationsministeriums, selbständig mit der Realisierung der Förderprogramme beschäftigen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>