Vor der Ehe zum Psychiater

Das russische Gesundheitsministerium schlägt vor, dass junge Paare vor der Hochzeit zum Psychiater gehen sollen.

Für eingefleischte Junggesellen ist der Vorschlag des russischen Gesundheitsministeriums normal, denn bei einer Scheidungsrate von ca. 50 Prozent müssen ja eigentlich alle diejenigen, die sich in dieses 50-Prozent-Abenteuer stürzen, nicht ganz bei Sinnen sein.

Der Chefpsychiater Russlands Surab Kekelidse hat also nun vorgeschlagen, die Bürger die die Ehe eingehen wollen, auf ihren Geisteszustand überprüfen zu lassen. Diese Erklärung gab er während einer Sitzung des beim russischen Präsidenten angesiedelten „Fonds für die Entwicklung der russischen Zivilgesellschaft“ ab.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>