Von Andante bis Aldente

Internationale Kunstausstellung in München

„Sieben Künstler aus verschiedenen Ländern, jeder mit seinem eigenen Weg und Ego, stimmten zu, sich an dieser Ausstellung zu beteiligen. Die Kunstrichtungen sind verschieden wie auch die Ausdrucksformen. Aber das Ideal des Einzelnen entspricht dem der kulturellen Gemeinschaft und ihrem Ursprung und folgt dem Weg zurück bis zur Geburt des Lebens.“

Von Freitag, dem 13. Oktober (Vernissage 19 Uhr) bis Sonntag, dem 22. Oktober (Finissage) findet im Kunsttreff Quiddezentrum in München eine bemerkenswerte Ausstellung statt: „schauen – hören – schmecken“.
(81735 München Quiddestr. 45, Öffnungszeiten Do – So 15 – 20 Uhr)

Arkadij Klenov – Künstler, Schriftsteller, Drehbuchautor, Journalist, Pädagoge, Musiker von Ausbildung ….

Ingo Ostersehlte – Der in Schwabing lebende Künstler wurde in Wuppertal als Sohn eines Kunstmalers geboren …..

Irina Orkina – Autorin und Künstlerin hat an mehr als 250 künstlerischen Projekte in Russland, Deutschland, Japan, den USA, Frankreich und China teilgenommen ….

Monika Siebmanns – Seit mehr als 30 Jahren arbeitet die Bildhauerin und Keramikerin in Dachau. Mit beeindruckender Konsequenz entwickelt sie ….

Tanja Borushko – Die Jazz-Keramik ist eine Synthese der architektonischen Erfahrungen mit großen und kleinen Formen und der Musik ….

Luciano Florio – Irrationale Wiedergabe der Träume. Sie entstehen in Momenten, in denen ich mich dazu bereit fühle, sie festzuhalten. ….

Nikolai Taidakov – Freie Malerei ist schon seit dem fünften Lebensjahr ein Thema für den Künstler. In seiner Malerei begrenzt sich ….

© alle Bilder bei den Autoren

[hmw/russland.NEWS]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.