„Volksrepublik“ Lugansk verhängt Kriegszustand

image_pdfimage_print

Lugansk – Wie die „Stimme Russlands“ und „RIA Novosti“ soeben meldeten, herrscht in der selbsternannten Volksrepublik Lugansk seit heute 10:00 Uhr MESZ der Kriegszustand. Aus der Region werden immer noch heftige Gefechte zwischen der Volkswehr und Einheiten der regulären Armee vermeldet.

Zudem werden die „Volksrepubliken“ Lugansk und Donezk nicht an den Präsidentschaftswahlen am 25. Mai in Kiew teilnehmen. Stattdessen wurde begonnen, eigene Machtorgane zu bilden.

Bei einem Referendum am 11. Mai stimmten rund 90 Prozent der Wähler für die Selbstständigkeit der beiden Gebiete im Osten der Ukraine.