Vizepremier Rogosin zu Besuch auf Kuba

image_pdfimage_print

Während seines Besuches auf Kuba, hat sich der russische Vizepremier von den unveränderten Einstellungen Kubas zu Russland informiert. Gleichzeitig teilte er den Kubanern mit, dass sich auch die Einstellung Russlands zur Krim nicht ändert.

Raul Kastro und Dmitri Rogosin haben Fragen der weiteren wirtschaftlichen Zusammenarbeit und des Handels zwischen beiden Ländern besprochen.

Während seines Aufenthaltes auf Kuba legte der russische Vizepremier einen Kranz am Memorial für die sowjetischen Kämpfer – die Befreier von Havanna nieder. Weiterhin besuchte der das Instandsetzungszentrum für Flugzeuge und Hubschrauber russischer Produktion. Weiterhin traf sich der russische Vizepremier mit dem bekannten kubanischen Pianisten Franko Fernandez und verlieh ihm die Puschkin-Medaille.

Während der Gespräche wurden auch internationale aktuelle Tagesthemen besprochen. Im Anschluss erklärte Rogosin, dass sich die kubanische Seite für die Meinung Russlands zu den durch den Westen verhängten Maßnahmen gegen Russland interessiert.

weiter bei kaliningrad-domizil >>>