Vizepremier der Kaliningrader Regierung kündigt

Vizepremier Jelena Wolowa verlässt nach nur 11 Monaten Tätigkeit die Regierung des Gouverneurs Nikolai Zukanov. Dies ist die 45. Kündigung eines hochrangigen Mitarbeiters der Gebietsregierung innerhalb von drei Jahren. Diese Kündigung heizt sofort wieder die Diskussionen um bevorstehende politische Veränderungen im Kaliningrader Gebiet an.

Jelena Wolowa bekleidete seit März 2013 eine der wichtigsten Schlüsselpositionen in der Gebietsregierung. Sie war verantwortlich für die Innenpolitik, wie auch für die Informationspolitik. Ein Job, der unter der Führung des Gouverneurs Nikolai Zukanov als der eigentlich schwerste Dienstposten in der Regierung gelten kann, denn immerhin war Jelena Wolowa verantwortlich, gegenüber der Öffentlichkeit die „heißen Kartoffeln aus dem Feuer zu holen.“

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>