Video: FSB entert Greenpeace

Greenpeace-Aktivisten nach Petersburg verlegt - spektakuläre Bilder von der Verhaftung auf hoher See

image_pdfimage_print

Die in Russland internierten Greenpeace-Aktivisten wurden nun per Eisenbahn nach Sankt Petersburg verlegt. Das dortige Gericht ist in Russland für die Verhandlung der 26 Ausländer und vier Russen über die Anklage „Rowdytum“ zuständig.

Spektakuläre Aufnahmen gab es nun von deren Verhaftung am 19.9.2013. Die von Greenpeace veröffentlichten Filmaufnahmen vom Entern der „Arctic Sunrise“ durch eine Kommandoeinheit des FSB erinnert schon fast an Hollywood. Filme mit dem gesamten Verlauf des Konfikts zwischen der Umweltorganisation und den russischen Offiziellen gibt es bei russland.TV.

Roland Bathon / russland.TV