Veteranentreffen im Gaidar-Geist

Voucher
image_pdfimage_print

Zwei Wahrheiten prägten den Tag: Anatolij Tschubais, der legendäre russische Voucher-Privatisierer Anfang der neunziger Jahre, erinnerte daran, dass wirkliche Strukturreformen an Wendepunkten eines Staatswesens immer nur von einer kleinen Gruppe initiiert und umgesetzt werden. Und alle Podiumsteilnehmer des „Gaidar-Naumann Forums 2015“  in Berlin bestätigten, dass eine solche Reformergruppe seitens der Nachwelt stets mit Ablehnung und Schuldvorwürfen zu rechnen hat.

Über zweihundert Gäste hatte die Konferenz mit dem Titel „Deutsch-russische Beziehungen unter geänderten Vorzeichen – Wirtschaftskooperation in Zeiten von Sanktionen und neuen Allianzen“ am Donnerstag angezogen. Streckenweise wirkte sie allerdings – der anwesenden akademischen Jugend zum Trotz – wie ein Treffen rotwangiger Veteranen, nicht unzufrieden und etwas rund um die Leibesmitte, ein Vierteljahrhundert nach dem Krieg.

weiter bei den Deutsch-Russischen Wirtschaftsnachrichten >>>