Verwirrspiel um den Bericht über den Absturz von MH17

image_pdfimage_print

[Florian Rötzer] Angeblich ist er bereits fertig, sollte aber erst im September veröffentlicht werden, nach Drängen Russlands im UN-Sicherheitsrat könnte es nun aber schneller gehen

Am 21. Juli wurde vom UN-Sicherheitsrat nach dem Absturz von MH17 die Resolution 2166 einstimmig beschlossen. Darin hieß es, dass die Verantwortlichen zur Rechenschaft gezogen werden müssen und dass die „Notwendigkeit einer vollständigen, gründlichen und unabhängigen internationalen Untersuchung des Vorfalls im Einklang mit den Leitlinien für die internationale Zivilluftfahrt“ besteht. Dabei soll die Internationale Zivilluftfahrt-Organisation (ICAO)) eine „entscheidende Rolle“ spielen. Die Kämpfe an der Absturzstelle sollten sofort eingestellt werden, um einen sicheren Zugang für die Untersuchung zu gewährleisten. Der UN-Generalsekretär sollte nach Möglichkeiten der Kooperation suchen und dem Sicherheitsrat über den Fortgang der Untersuchung berichten.

 weiter bei telepolis >>>