Verteidigungsministerium: Russland will niemanden angreifen

73737eb0233a3edc3dce17941e1ec3a5
image_pdfimage_print

Das russische Verteidigungsministerium hat erklärt, niemanden angreifen zu wollen. Anlass für diese Erklärung war der Besuch von mehr als 100 ausländischen Militärattachés im neuen Zentralen Führungszentrum für Verteidigung der Russischen Föderation.

In das neue Zentrale Führungszentrum für Verteidigung hatte die russische Armeeführung eingeladen.

„Ungeachtet der Einstellung der Kontakte auf militärischer Linie mit den westlichen Staaten, handeln wir im Geiste einer maximal möglichen Transparenz und des Vertrauens, öffnen die Türen für ausnahmslos alle Militärattachés ausländischer Staaten“, – erklärte während der Besichtigung der Stellvertreter des Verteidigungsministers Anatoli Antonow. Er unterstrich, dass Russland nicht die Absicht habe, irgendjemanden anzugreifen oder zu bedrohen.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>