„Verdächtigte russische Hacker“ sind ein Brite

DerWesten: „Angriff auf die Daten: Der deutsche Geheimdienst hat russische Hacker in Verdacht, einen Angriff gegen die Telekom gefahren zu haben. … Nach der jüngsten Attacke auf 900 000 Router der Deutschen Telekom warnt der Bundesnachrichtendienst (BND) vor Hacker-Angriffen und Desinformationskampagnen aus Russland, die …“

Berliner Zeitung: „Auch bei Telekom? BND-Chef Kahl warnt vor russischen Hackerangriffen in Deutschland“

Welt V24: „Auch bei der jüngsten Attacke auf die Telekom gibt es kaum Beweise. Aber es gibt zeitliche Zusammenhänge. Und die lassen den Schluss zu, dass solche Angriffe Teil der russischen Strategie sind.“

Der Tagesspiegel: Bild Telekom. „Was passiert ist, wer dahinter steckt, was Kunden tun können. …. Wie beurteilen deutsche Behörden die Gefahr? … Sicherheitsexperten verweisen immer wieder auf die Machenschaften russischer Gruppierungen.“

F.A.Z.: Bild Telekom. „Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat einen Zusammenhang zwischen Cyber-Angriffen wie aktuell auf Router der Deutschen Telekom und der russischen Strategie „hybrider Auseinandersetzungen“ hergestellt. … Zuvor hatte der Präsident des Bundesnachrichtendiensts (BND), Bruno Kahl vor Daten-Angriffen und Desinformations-Kampagnen gewarnt, die aus Russland gesteuert würden.“

und so weiter …                                                                                 

 

Die Staatsanwaltschaft Köln und das Bundeskriminalamt teilen mit: Verdächtiger Telekom-Hacker in London festgenommen

In den Mittagsstunden des 22.02.2017 wurde ein 29 Jahre alter britischer Staatsangehöriger an einem Londoner Flughafen von Einsatzkräften der britischen National Crime Agency (NCA) festgenommen. Die Festnahme erfolgte aufgrund eines von der Zentral- und Ansprechstelle Cybercrime NRW (ZAC NRW) der Staatsanwaltschaft Köln erwirkten europäischen Haftbefehls. …

Dem Briten wird versuchte Computersabotage in einem besonders schweren Fall vorgeworfen. Er wird verdächtigt, Ende November 2016 eine Angriffskampagne gegen Internetzugangsrouter durchgeführt zu haben, wodurch mehr als 1.000.000 Kunden der Deutschen Telekom AG ihren Internetanschluss nicht mehr nutzen konnten. …

Dr. Vollmert, Pressesprecher für Wirtschaftsstrafsachen Staatsanwalt
Staatsanwaltschaft Köln

Die vollständige Pressemeldung finden Sie hier.
[hmw/russland.news]

Über den Autor

Hanns-Martin Wietek
Arbeitet als freier Publizist für russische Literatur und Geschichte für verschiedene Medien. Literaturkritiker für buechervielfrass.de und russland.RU. Seit 2003 bei russland.RU zuständig für Kunst und Kultur und stellt russische Künstler vor.