Usbekistan: Wer wird neuer Staatschef?

Foto: CC0 Public Domain via PixabayFoto: CC0 Public Domain via Pixabay
image_pdfimage_print

[Von Peter Mühlbauer] – Nachdem mehrere Nachrichtenagenturen gestern den Tod des usbekischen Staatschefs Islam Karimow erst meldeten und dann die Meldung zurückzogen, mussten sie ihn kurz danach wieder melden, nachdem ihn die usbekische Regierung bestätigte. Die türkische Regierung hatte bereits vorher kondoliert.

Karimow starb im Alter von 78 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls und führte sein Land bereits seit dessen Unabhängigkeit vor einem Vierteljahrhundert. Vorher, als Usbekistan noch Teil der Sowjetunion war, fungierte der in einem Waisenhaus groß gewordene Flugzeugingenieur unter anderem als Finanzminister, Vize-Regierungschef, erster KP-Sekretär und Präsident des Obersten Sowjets der Republik.

Den Fallschirmspringer Jumaboi Khojayev, den Mullah Tohir Yuldashev und andere Usbeken, die aus der ehemaligen Sowjetrepublik einen salafistischen Gottesstaat machen wollten, ignorierte Karimow anfangs. Erst als sie das Ferganatal unter ihre Kontrolle brachten, ging er gewaltsam gegen die Dschihadisten vor, die damals ebenso wie die Taliban vom pakistanischen Geheimdienst Inter-Services Intelligence (ISI) unterstützt worden sein soll.

weiter bei Telepolis >>>