USA verweigern russischem Premierminister Medwedjew Syrien-Gespräche

2014._Харьков_031
image_pdfimage_print

Die USA erklärten, dass sie sich nicht in der Lage sehen eine russische Delegation, geleitet durch den russischen Premierminister Dmitri Medwedjew in den USA zu empfangen, um dort Fragen der Koordinierung des Kampfes gegen den Terrorismus in Syrien zu besprechen.

Darüber informierte der Minister für auswärtige Angelegenheiten Russlands Sergej Lawrow.

„Uns haben die Vereinigten Staaten geantwortet, dass man keine amerikanische Delegation nach Moskau entsenden kann und man kann auch keine russische Delegation in Washington empfangen“, so Lawrow vor der russischen Staatsduma.

Ein entsprechender Vorschlag für ein Treffen wurde von russischer Seite bereits im September den Amerikanern im Rahmen der UNO-Vollversammlung unterbreitet. Während des damaligen Treffens der Präsidenten Russlands und der USA, hatte Putin seinen Amtskollegen über die kurz bevorstehenden Kampfhandlungen informiert.

weiter bei kaliningrad-domizil.ru >>>