US-Medien trommeln im Stil von McCarthy für Krieg gegen Russland

Foto: NBC Radio Media release Public Domain
image_pdfimage_print

[Von Andre Damon] – Die amerikanische Bevölkerung wird einem wilden Propagandafeuer der Medien und des politischen Establishments ausgesetzt, mit dem der Weg für einen Krieg geebnet werden soll.

Die Kampagne spitzte sich diese Woche deutlich zu. Den Anfang machte am Mittwoch ein Leitartikel in der New York Times. Er stützte sich vollständig auf nicht benannte Quellen sowie auf fadenscheinige und fabrizierte Hinweise und wurde als endgültiger Beweis dafür präsentiert, dass Russland die E-Mails der Demokratischen Partei gehackt hat und einen „Cyber-Krieg“ gegen die Vereinigten Staaten führt.

Diesen Beschuldigungen folgte am Mittwoch eine Pressekonferenz, auf der der Sprecher des Weißen Hauses, Josh Earnest, erklärte, dass US-Medienunternehmen „im Grunde genommen zu Instrumenten der russischen Geheimdienste geworden sind“, indem sie über die von WikiLeaks veröffentlichten E-Mails der Demokratischen Partei berichtet haben.

weiter bei WSWS >>>