Unruhe in der Ostukraine [Video]

OSZE-Überwachungskameras in Schirokino - Besorgnis im Hinterland der Regierungstruppen

Bildschirmfoto 2015-04-18 um 17.16.35
image_pdfimage_print

Grund zur Besorgnis gibt es in der Ostukraine weiter genug.

Aufgrund der Verstöße gegen die Waffenruhe unweit von Mariupol hat die OSZE mit den Rebellen bei Schirokino die Installation von Überwachungskameras vereinbart. Auch an anderen Stellen kam es in dieser Woche zu Gefechten. Sorgen macht den Bewohnern des Ostens auch einiges im Hinterland des Regierungsgebietes – nicht nur politische Morde, sondern auch die ungehinderte Zerstörung russischer Denkmäler und Durchsuchungen bei den Betreibern unabhängiger Webseiten.