UNO verurteilt Terroranschläge in Russland

image_pdfimage_print

Der Weltsicherheitsrat hat am Montag in einer Deklaration die Terroranschläge in der südrussischen Stadt Wolgograd aufs Schärfste verurteilt. Gleichzeitig betonten die Vereinten Nationen ihre Entschlossenheit, gegen Terrorismus jeglicher Art vorzugehen.

In einem Telefonat mit dem russischen Präsidenten Wladimir Putin sprach UN-Generalsekretär Ban Ki-monn den Angehörigen der Opfer und der russischen Regierung seine Anteilnahme aus. Zudem bekräftigte Ban die Bedeutung der internationalen Zusammenarbeit zur Bekämpfung des Terrorismus.

Nur einen Tag nach dem Selbstmordanschlag in der russischen Stadt Wolgograd hat sich am Montagmorgen erneut eine Explosion ereignet. Mindestens 14 Menschen wurden getötet, als während des Berufsverkehrs ein Sprengsatz in einem Oberleitungsbus detonierte. 28 weitere Passagiere wurden verletzt.

Bereits am Sonntag hatte sich eine Frau vor dem Bahnhof der Stadt in die Luft gesprengt. Dabei kamen mindestens 17 Menschen ums Leben, Dutzende wurden verletzt.

[CRI-Online]